Job Descripton im Polo

Job Description im Polo klingt wie ein Fremdwort. Es gehört in die Terminologie der Wirtschaftsunternehmen. Und genau dort hat es seine Parallele zum Polo. Die Disziplin und die Organisation sind das Entscheidende eines guten Polo Teams. Eine Job Description für Polo-Spieler ist also mehr als eine sophistische Anleihe. Es ist ein praktikables Hilfsmittel für den Anfänger. Das Polo Team besteht aus 4 Spielern. Jeder dieser Spieler hat eine präzise Aufgabe. Aber: Ein gutes Team ist nicht so sehr das Ergebnis einzelner herausragender Spieler, sondern vielmehr die Summe aller 4 Team-Mitglieder. Die Qualitäten eines Polospielers sind von mehreren Eigenschaften bestimmt:

1. Körperliche Fitness. Polo stellt hohe Anforderungen an die Physis der Spieler.
2. Antizipation und Reaktionsvermögen. Ein guter Polospieler ist den anderen immer voraus.
3. Gewandtheit in der Beherrschung des Pferdes. Nur erstklassige Reiter und Kenner ihrer Pferde werden im Polo Erfolg haben.
4. Mannschaftsgeist. Ein guter Polospieler erfüllt seine Funktion immer im Sinne des Teams.

DIE NUMMER 1

Als 1. Mann seines Teams ist er die direkte Verbindung vom Team zum gegnerischen Tor. Er bestimmt das Tempo und die Schnelligkeit seines Teams. Er hält den Ball im Spiel und versucht, ihn von den Außenlinien vor das Tor oder zumindest in die Mitte des Spielfeldes zu spielen. Er deckt die gegnerische Nr. 4 ab.

DIE NUMMER 2

Er ist die Verbindung zwischen Nr. 1 und Nr. 3. Er deckt die gegnerische Nr. 3, der in der Regel der stärkste Mann des gegnerischen Teams ist. Er gibt seiner Nr. 1 die entsprechenden Vorlagen. Er übernimmt wechselweise, je nach Spielverlauf gelegentlich die Position der Nr. 1.

DIE NUMMER 3

Er ist der Dreh- und Angelpunkt seines Teams. Er gestaltet das Spiel und setzt seine Leute ein. Er organisiert die Verteidigung und den Angriff hinter der unsichtbaren "Barriere", hinter der er und seine Nr. 4 agieren. Er markiert die Nr. 2 des anderen Teams.

DIE NUMMER 4

Der letzte Mann hinter seinem Team! Er markiert die gegnerische Nr. 1. Er begegnet und schlägt den Ball nur, wenn er sich ganz sicher ist, ihn auch zu treffen. Sonst wendet er sofort und versucht, seinen Gegner abzureiten. Safety first!

Dies können natürlich nur einige Stichworte sein über die Aufgaben, die jeder einzelne Spieler hat.

Jede Position baut auf der anderen auf. Es ist eine Kette, die so stark ist, wie ihr schwächstes Glied. Beim Polo ist Team-Arbeit alles.